Der „Herz-Ass Villgratental“ verbindet die beiden Bergsteigerdörfer Außer- und Innervillgraten miteinander und zählt seit Anfang Juni zu den besten Weitwanderwegen des Landes. Foto: Franz Bergmann

Der „Herz-Ass Villgratental“ verbindet die beiden Bergsteigerdörfer Außer- und Innervillgraten miteinander und zählt seit Anfang Juni zu den besten Weitwanderwegen des Landes. Foto: Franz Bergmann

Wandergütesiegel für „Herz-Ass Villgratental“

Der Gebirgspanoramaweg im Villgratental zählt zu den besten Weitwanderwegen des Landes.

Der „Herz-Ass Villgratental“ wurde am 6. Juni nach zweijährigem Zertifizierungsprozess als erster Osttiroler Weitwanderweg mit dem begehrten Österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet.

Vor knapp 10 Jahren wurde der Weg, der die beiden Bergsteigerdörfer Außer- und Innervillgraten miteinander verbindet, ins Leben gerufen. Nach einigen Jahren ging jedoch die Wirkung dieses Gebirgspanoramaweges verloren, auch bei der Wegführung wurden immer wieder Änderungen vorgenommen und die Beschilderung war lückenhaft. Gemeinsam mit den Arbeitsgruppen „Herz-Ass“ in den beiden Talgemeinden sowie mit dem Tourismusverband Osttirol wurde vor zwei Jahren ein Neustart beschlossen und ein Zertifizierungsprozess mit dem hoch gesteckten Ziel, das Österreichische Wandergütesiegel zu bekommen, in Angriff genommen.

Nach dem Erstcheck durch die Österreichischen Wanderdörfer und dem daraus resultierenden Ergebnisprotokoll wurde mit der Arbeit begonnen: Die Tagesetappen wurden in Abstimmung mit den Grundeigentümern adaptiert, Startplätze und Etappentafeln wurden aufgestellt, die Markierung wurde komplett überarbeitet und eigene Flurnamentafeln angebracht.

Im Rahmen einer Hüttenfeier im Pillerseetal wurde die Verleihung des Wandergütesiegels vorgenommen. V.l.: Josef Mühlmann, Franz Bergmann, Christian Trojer, Gerhard Haider, Christof Schett, Bernhard Pichler (Projektleiter TVBO), Thomas Wirnsberger (Obmann Österreichs Wanderdörfer) und Elisabeth Pfeifhofer (Projektbetreuerin Österreichs Wanderdörfer). Foto: TVBO

Den Lohn für die Arbeit erntete man am 6. Juni 2019. Bei der Hüttenfeier im Pillerseetal nahm eine Abordnung der „Herz-Ass“-Arbeitsgruppen und des Tourismusverbandes Osttirol das Wandergütesiegel samt Urkunde und Gütesiegeltafel entgegen. Gleichzeitig wurde beschlossen, weiterhin gemeinsam an der Weiterentwicklung des Leitproduktes im Villgrater Bergsommer zu arbeiten. So werden diesen Sommer die Unter-Wege, Ober-Wege und Königs-Wege beschildert und teilweise angelegt, um so das symbolische Kartenspiel zu vollenden. Projektleiter Bernhard Pichler vom TVB Osttirol zeigt sich über die Auszeichnung erfreut: „Es ist für uns eine hohe Auszeichnung, die wir uns mit gemeinsamer Anstrengung und vielen Arbeitsstunden wirklich verdient haben.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren