Sektorales Fahrverbot: Tirol verschärft mit 1. Jänner 2020

Platter: „In das bestehende Fahrverbot werden auch Lkw der Klasse Euro 6 einbezogen.“

Die schwarz-grüne Tiroler Landesregierung hat eine Verschärfung des sektoralen Lkw-Fahrverbotes auf der Autobahn mit 1. Jänner 2020 angekündigt. In das bereits bestehende Fahrverbot werden dann auch Lkw der Klasse Euro 6 einbezogen, erklärte LH Günther Platter (ÖVP) am Donnerstag vor Journalisten. Laut den ursprünglichen Plänen sollte die Verschärfung bereits mit 1. Oktober inkrafttreten.

Erlassen werde das sektorale Fahrverbot bereits in der kommenden Woche, dann müsse es jedoch eine sechsmonatige Übergangsfrist bis zum wirklichen Inkrafttreten geben. Ausgenommen vom Fahrverbot werden Lkw der Klasse 6D, jene mit der neuesten Technologie, kündigte Platter an. Dies deshalb, weil man sonst europarechtlich Gefahr laufe, eine Einstweilige Verfügung ausgesprochen zu bekommen, so der Landeshauptmann.

Die vom „Sektoralen“ betroffenen Güter werden etwa auf Papier, Pappe, flüssige Mineralölerzeugnisse und Zement erweitert. Bereits mit 1. Oktober soll indes – wie bereits angekündigt – ein Euroklassen-Fahrverbot für Euro 4-Lkw auf den Autobahnen des Bundeslandes gelten. Mit 1. Jänner 2021 sollen laut Platter auch Euro 5-Lkw erfasst sein. Zudem trete mit 1. Oktober eine Verschärfung des Lkw-Nachtfahrverbotes in Kraft.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren