Im Virger Sägewerk startete am 1. Juli die „Skulptour 2019“. Fotos: Leitner

Im Virger Sägewerk startete am 1. Juli die „Skulptour 2019“. Fotos: Leitner

Skulptour 2019: In Virgen ist die Kunst am Wort

Symposium im alten Sägewerk, Schaubildhauerei und ein Abschlussfest am 13. Juli.

Seit 1. Juli sind im alten Sägewerk in Virgen wieder die Bildhauer am Werk und laden zur „Skulptour 2019“, einem Event, das neben bildender Kunst auch dem Dialog und dem gemeinsamen Feiern gewidmet ist.

Künstlergespräch am Eröffnungstag, moderiert von Martin Gratz.

Das Künstlergespräch am Eröffnungstag bestritten heuer die Maler Michael Prachensky, Anton Christian und Patrick Kaufmann, Erich Mair, Günther K. Bonn, Maler (Innsbruck) und die Galeristen Josef Rojko und Christian Pramstaller. Martin Gratz moderierte. Sieben Bildhauer arbeiten bis 13. Juli an neuen Skulpturen für den Skulpturenpark und können dabei auch beobachtet werden. Am 9. Juli kommt Geschichtenerzähler Christian Stefaner und unterhält mit Märchen am Lagerfeuer.

Das Skulptour-Abschlussfest geht am Samstag, 13. Juli über die Bühne. Virgener Vereine und Gastronomiebetriebe verwöhnen die Gäste ab 12.00 Uhr mit kulinarischen und musikalischen Schmankerln. Ab 20.00 Uhr wird es dann laut im Sägewerksareal, beim Rock Open Air, dem wuchtigen Schlussakkord des Festivals.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren