Kufstein ruft einstimmig Klimanotstand aus

Oberstes Ziel: „Die Klimakrise und ihre schwerwiegenden Folgen einzudämmen“.

Die Tiroler Stadtgemeinde Kufstein hat in der gestrigen Gemeinderatssitzung einstimmig den Klimanotstand ausgerufen. Damit habe man sich „als oberstes Ziel gesetzt, die Klimakrise und ihre schwerwiegenden Folgen einzudämmen“, hieß es in einer Aussendung. Die Erklärung sei eine Erweiterung des Umweltleitbildes Kufsteins.

Als Klimabündnisgemeinde sei Kufstein bereits seit Jahren „umwelt- und energiepolitisch sehr aktiv“. Klima- und Umweltschutz würde etwa in Schulen bereits in den Alltag integriert. Auch in Innsbruck soll am 18. Juli im Gemeinderat ein Beschlussantrag eingebracht werden, wobei die Innsbrucker ÖVP sich zuletzt davon distanzierte.

Anfang der Woche hatte die Tiroler Landesregierung angekündigt, den Klimaschutz in der Tiroler Landesordnung (Landesverfassung) zu verankern. Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe (Grüne) meinte nach der Regierungssitzung, dass es in Tirol keinen Notstand geben würde und man deshalb auf die Ausrufung des Klimanotstands verzichte. Ende Juni hatte Traiskirchen als erste österreichische Stadt Klimanotstand ausgerufen, Vorarlberg folgte als erstes Bundesland nach.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

7 Postings bisher
Gertrude

Was macht Frau Felipe eigentlich für Tirol und die Umwelt (Klima)? Als Grüne zu behaupten, es gäbe keinen Notstand und alles sei in Ordnung, empfinde ich als Zumutung und Realitätsverweigerung. Gibt es zu dieser Äußerung keinen Aufschrei in Tirol? Was kann man sich als Politiker eigentlich alles erlauben und wird dafür auch noch bezahlt? Ich bin entsetzt und verärgert!

wolf_c

Lienz Sonnenstadt soll aus dem Klimabündnis austreten.

steuerzahler

Das dient nur als Vorbereitung für die Einführung neuer, zusätzlicher Steuern.

arth

und jetzt?

Kufstein, die erste Region in deren Lebensmittelhandel keine Plastiktüten gibt, alle Getränke in Glasflaschen verkauft werden, nur E-Autes rum fahren, deren Produktion, besonderem der Akkus niemandem interessiert welche Energie dafür verbraucht wird.... Na dann... dann muss Lienz das auch machen, dann sind wir ja auch auf der grünen Welle unterwegs und alles wird gut.

    Gertrude

    Kennen Sie Alternativen, bitte dann nennen Sie sie uns.