Brand in Mallnitz mit Heli-Unterstützung gelöscht

Am 14. Juli um 7:00 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter der Ankogelbahn Rauchentwicklung im unwegsamen Bereich westlich der Mittelstation der Seilbahn auf einer Seehöhe von ca. 1400 Metern. In diesem Bereich fanden bis Freitag Holzschlägerungsarbeiten statt. Bei einem Erkundungsflug wurde ein kleinräumiges Feuer gesichtet. Der Polizeihubschrauber führte danach 13 Flüge mit dem Löschcontainer durch. Unterstützt durch 18 Mann der FF Mallnitz, der Feuerwehr Millstatt und zehn Mann des Kärntner Landesfeuerwehrbundes wurde das Feuer gelöscht. Vermutete Brandursache: Ein Blitz schlug offenbar direkt in den Baum ein, an dem das Tragseil der Holzseilbahn befestigt war.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren