Schwerer Verkehrsunfall in Ainet

Bei einem Auffahrunfall auf der Felbertauernstraße wurden drei Personen verletzt.

Am 20. Juli gegen 11:35 Uhr lenkte ein 63-jähriger Österreicher seinen PKW auf der Felbertauern-Bundesstraße (B 108) in Fahrtrichtung Oberlienz. Sein Sohn saß auf dem Beifahrersitz. Als er sein Fahrzeug verlangsamte und an den rechten Fahrbahnrand bzw. auf das Bankett lenkte, kam es zu einem folgenschweren Auffahrunfall. Der nachfolgende Lenker, ein 27-jähriger Österreicher, krachte mit einem Klein-Lkw in das Heck des haltenden Fahrzeugs.

Durch den heftigen Anprall wurde der Pkw um die eigene Achse gedreht und kippte in der Folge nach links auf die Fahrerseite. Der Pkw-Lenker, sein Sohn und der Fahrer des Klein-Lkw erlitten Verletzungen unbestimmten Grades, wurden von der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert und stationär aufgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Die B 108 war im Unfallbereich über eine Stunde für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung über das Ortsgebiet von Ainet wurde eingerichtet.

Foto: Brunner Images
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren