Serien-Autoeinbrüche in Osttirol und Oberkärnten

Die Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos des mutmaßlichen Täters.

Dolomitenstadt.at hat mehrfach über die Serie an Autoeinbrüchen berichtet, die zwischen 23. Juni und 6. August vorwiegend um die Mittagszeit nach dem immer gleichen Muster im Lienzer Talboden (Lavant, Dölsach, Leisach, Oberlienz) und in Oberkärnten (Berg, Kötschach-Mauthen, Oberdrauburg) verübt wurden. Insgesamt 22 Mal schlug der bislang noch unbekannte Täter bei Autos, die auf kleineren Parkplätzen abgestellt waren, die Seitenscheiben ein und stahl aus den Fahrzeugen Geldtaschen, Handtaschen und Rucksäcke.

In einem Fall versuchte der Dieb mit einer gestohlenen Bankomatkarte eine Geldbehebung bei einem Bankomaten. Seither existieren Fotos. Üblicherweise nahm der Täter das Bargeld aus den Geldtaschen und warf diese anschließend weg. Bei der Diebestour erbeutete der Mann laut Polizeiangaben bisher Bargeld „in Höhe eines unteren vierstelligen Eurobetrages“. Der Sachschaden ist weitaus höher.

Aufgrund der bisher gewonnenen Erkenntnisse geht die Polizei davon aus, dass der unbekannte Täter aus dem grenznahen oberitalienischen Raum oder aus Slowenien stammt.

Die Polizeiinspektion Lienz bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059133/7230.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
chiller336

also dieses profil am unteren foto ist mir schon seehr bekannt, das fliehende kinn und die spitze nase hm

krapfen

es wäre ja zu veil verlangt von der polizei, dass man einmal ein „lockauto“ an den typischen plätzen platziert und den (oder die) täter nach dem „muster“ abfängt dann hätte das ganze ein ende und man könnte in osttirol wieder beruhigt parken...