Tiroler FPÖ kritisiert Ordensverleihung an Juncker

Der scheidende EU-Kommissionspräsident bekommt den Tiroler Adler Orden.

Die Tiroler FPÖ hat die anstehende Verleihung des Großen Tiroler Adler Ordens an den scheidenden EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker kritisiert. Dieser würde „nicht die Interessen der Bevölkerung“ vertreten, sondern für das „Agieren der internationalen Wirtschaftslobbyisten und Konzerne“ stehen, erklärte FPÖ-Chef Markus Abwerzger in einer Aussendung am Freitag.

Markus Abwerzger sieht in der Ordensverleihung an Juncker einen „Affront für die transitgeplagte Tiroler Bevölkerung“. Foto: APA

Diese Ehrung des Landes Tirol sei ein „Affront für die transitgeplagte Tiroler Bevölkerung“, kritisierte Abwerzger. Juncker habe nichts getan, was diese Auszeichnung rechtfertigen würde. „Wenn ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter seinen Parteikollegen in der Europäischen Volkspartei, Juncker, ehren will, dann soll er ihm eine Auszeichnung der Tiroler ÖVP verleihen“, meinte der FPÖ-Obmann.

Am Samstag wird Juncker von Platter der Große Tiroler Adler Orden im Rahmen eines landesüblichen Empfangs beim Stanglwirt in Going verliehen. Der Tiroler Adler Orden wurde vom Tiroler Landtag geschaffen, um jene Persönlichkeiten zu ehren, deren Besuch und Aufenthalt in Tirol oder deren freundschaftliche Beziehung zum Land Tirol von besonderer politischer, wirtschaftlicher oder kultureller Bedeutung für das Land waren und sind.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
veterator

jajaja,

die doppelmoral der populisten.

Dieser würde „nicht die Interessen der Bevölkerung“ vertreten, sondern für das „Agieren der internationalen Wirtschaftslobbyisten und Konzerne“ stehen.

#IBIZA schon wieder vergessen?

warum die fpö nach diesem jahrhundert-skandal noch immer bei 20% liegt, ist mir echt schleierhaft.

rebuh

Warum die Aufregung, jeder weiß, Orden sind keine Auszeichnung für Leistungen, sondern nur eine Alterserscheinung!