Vorstandssessel der Lienzer Bergbahnen heiß begehrt

18 Kandidatinnen und Kandidaten aus Österreich und auch aus dem Ausland möchten Vorstand der Lienzer Bergbahnen werden. Das berichtet heute die Tiroler Tageszeitung. Mit dem  Abgang des bisherigen Bergbahnchefs Klaus Hofstätter in Richtung Hauser-Kaibling wurde der Posten vakant und ausgeschrieben. Die Lienzer Bergbahnen AG gehört zu 50 Prozent dem TVB Osttirol. 42 Prozent der Aktien hält die Stadt Lienz, deren Bürgermeisterin Elisabeth Blanik derzeit auch Vorsitzende des Aufsichtsrates ist. Das Gremium tagt Ende August und bespricht die weitere Vorgangsweise bei der Vorstandskür. Interimistisch werden die Bergbahnen derzeit von Mario Tölderer geführt, der zuvor für den TVBO arbeitete.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren