700 Zuseher sahen im Aguntstadion ein ausgeglichenes Match. Foto: Brunner Images

700 Zuseher sahen im Aguntstadion ein ausgeglichenes Match. Foto: Brunner Images

Derby: Rapid Lienz und der FC-WR teilen die Punkte

Beide Tore zum 1:1 Unentschieden fielen bereits vor der Pause.

Vor rund 700 Zusehern im Aguntstadion Nußdorf/Debant mussten die Hausherren im Spiel am 24. August auf den aus privaten Gründen verhinderten Stammkeeper Benjamin Unterwurzacher verzichten, an seiner Stelle stand Arsein Biberaj zwischen den Pfosten. Bei den Gästen aus der Dolomitenstadt fehlte der verletzte Sven Lovric.

Bereits nach wenigen Augenblicken kamen die Debanter zu ihrer ersten Möglichkeit. Nach einer Kombination mit Luis Henrique Oliveira de Almeida flankte David Eder den Ball zur Mitte, der folgende Kopfball von Thomas Infeld ging aber dann doch deutlich am Lienzer Tor vorbei. Danach entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie, in der die Gäste vor allem defensiv eine starke Leistung abriefen und es ihnen immer wieder gelang, die Angriffsversuche des FC-WR erfolgreich zu unterbinden.

Nach rund einer halben Stunde wehrten die Hausherren einen Ball nur kurz ab, Johannes Ganner nahm sich aus rund 30 Metern ein Herz und zirkelte das Spielgerät zur 1:0 Führung für die Rapidler ins Netz. Die Debanter waren von diesem Gegentreffer kurzfristig etwas geschockt, jubelten aber Sekunden vor dem Halbzeitpfiff über den Ausgleich. Dusan Simic tankte sich über die rechte Seite in den Strafraum, kam nach einem Zweikampf mit Florian Unterweger zu Fall und der Unparteiische entschied zur Überraschung der Gäste auf Strafstoß. Thomas Infeld ließ sich diese Chance nicht entgehen und fixierte mit seinem 8. Saisontreffer den 1:1 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Charakter des Spiels. Die Heimischen versuchten immer wieder mit hohen Bällen den Defensivverbund der Lienzer zu knacken, was ihnen aber vorerst überhaupt nicht gelang. Mit schnellen Konterangriffen kamen die Dolomitenstädter dann immer öfters gefährlich vor das gegnerische Tor und kamen zu zwei guten Möglichkeiten. In der 60. Minute scheiterte Dominik Müller mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze am glänzend reagierenden Arsein Biberaj und kurz darauf ging ein Schuss des Lienzer Stürmers nach einem Mann gegen Mann-Duell mit FC-WR-Abwehrchef Peter Klancar über das Debanter Tor.

Die Riesenchance auf den Führungstreffer eröffnete sich zehn Minuten vor dem Schlusspfiff den Hausherren. Lienz-Keeper Bernhard Leitner brachte eine Freistoßflanke nicht unter Kontrolle, doch der kurz zuvor eingewechselte Dennis Jeller nutzte die Gelegenheit  nicht. Aber auch die Dolomitenstädter hatten noch eine Riesenchance auf den Lucky Punch. Dominik Müller tankte sich auf der linken Seite durch, bediente Christopher Korber, doch dessen Schuss mit seinem schwächeren rechten Fuß fiel dann zu harmlos aus, um Arsein Biberaj vor größere Probleme zu stellen. Kurz darauf war Schluss im Aguntstadion und so blieb es am Ende bei der Punkteteilung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren