„Freiraum“ im Pub: Fetter Sound bei Konzert und Jam-Session

Die Band spielte erstmals in Lienz und räumte danach die Bühne für heimische Musiker.

Vergangenen Freitag freute sich die Lienzer Konzert-Szene im Irish Pub Celts über Besuch aus Graz, jenem Ort, an dem sich die Band Freiraum formiert hat. Mit Lukas Totschnig (E-Gitarre) und Martin Niederwieser (Bass) sind in der Formation auch zwei Osttiroler vertreten. Seit 2018 arbeiten sie gemeinsam mit den Bandmitgliedern Leon Kaiser (Gitarre/Gesang), Fabian Krutzler (Schlagzeug) und Elias Fösleitner (Keyboard – war in Lienz nicht dabei) an ihren eigenen Songs, von denen einige nun im Irish Pub zu hören waren.

„Freiraum“ konzertierte im Irish Pub in Lienz. Im Anschluss wurde bis in die Morgenstunden gejammt. Foto: Simon Baumgartner

Der Stil ist am ehesten im Alternative-Rock anzusiedeln und hat mit dem Frontman Leon Kaiser, der zugleich singt und eine akustische Gitarre spielt einen klaren Singer-Songwriter Touch. Die Texte sind auf Deutsch und weisen stilistische Ähnlichkeiten mit denen des Deutschen Rock Urgesteins Sven Regener und seiner Band Element of Crime auf. Auf diese Weise gab Freiraum für ca. eine Stunde ein Konzert.

Danach machte die Band auf der Bühne Platz für alle anwesenden Musiker, die in einer ausgedehnten Jam-Session ihre Talente präsentierten. Dabei waren einige eingespielte Osttiroler Formationen zu hören, aber es wurde auch durchgemischt. Auch die Freiraum-Bandmitglieder, für die es eine ihrer ersten öffentlichen Jam-Sessions war, mischten sich später wieder ins musikalische Geschehen ein. Bis drei Uhr wurden bei guter Stimmung quer durch alle Genres Songs gecovert oder improvisiert.

Alles in allem ein musikalisch gelungener Abend mit viel Freiraum, wie es in Osttirol nicht allzu oft zu hören ist: Das lässt auf mehr hoffen!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
todo

das war richtig genial... ... super Idee! hoffentlich gibts das noch öfter...