In Oberlienz stehen Osttirols erste „Mitfahrbankln“

Der Brauch, jemanden ein Stück seines Weges mitzunehmen, soll wieder belebt werden.

Am 31. August fiel in Oberlienz der Startschuss für ein neues Mobilitätsprojekt. Am Kramer-Platz in Oberlienz und bei der Ortsausfahrt Oberdrum am Peterer Stöckl wurden die beiden ersten „Mitfahrbankln“ Osttirols aufgestellt. Wie der Name schon verrät, nimmt auf diesem Bankl Platz, wer mitfahren will. Sei es nun nach Lienz für Erledigungen in der Stadt oder zurück nach Hause nach dem Einkauf im örtlichen Lebensmittelladen – die beiden gelben Bänke bieten künftig Gelegenheit, sich ein Stück weit gemeinsam auf den Weg zu machen.

Monika Küng, ein Oberlienzer Original, hatte zur Eröffnung der neuen „Mitfahrbörse“ ein ambitioniertes Reiseziel. V.l.: Bürgermeister Martin Huber, Monika Küng und Arbeitsgruppenleiter Thomas Pedarnig. Foto: Brunner Images

Thomas Pedarnig, Sprecher der Unabhängigen Arbeitsgruppe Umwelt in der Gemeinde, verspricht sich von diesem Projekt soziale Belebung unter dem Aspekt des Umweltschutzes. Schon früher sei man von dem neuen Bankl-Standort am Kramer-Platz mitgenommen worden, so Pedarnig, der anfügt: „Nur ist das heute sehr in Vergessenheit geraten.“

Die neuen Bänke sollen Abhilfe schaffen und auch dafür sorgen, dass die Dorfbewohner wieder miteinander in Kontakt treten können. Vor allem das Zusammenführen der älteren Bürger mit den jungen Generationen soll laut Bürgermeister Martin Huber besser funktionieren. Er bezeichnete das Projekt als „zündende Idee“ und bedankte sich bei der Arbeitsgruppe. Er hofft nun, mit dieser Aktion auch andere Gemeinden in Osttirol inspirieren zu können. Man darf also gespannt sein, wo die nächsten gelben „Mitfahrbörsen“ eingerichtet werden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

6 Postings bisher
Sumsi

Endlich mal ein sinnvoller Beitrag zum Verkehrskonzept :) mehr solcher Bankln und die Busse würden wieder verschwinden. Hoffentlich übernehmen das Konzept auch andere Gemeinden!

Trendy

Die Idee ist wirklich super wenn alle Leute richtig ticken...!? Ich würde meiner Tochter nicht raten alleine auf so einem Bankerl zu sitzen und mitfahren..., nur mit einem Bekannten Gesicht. Trotzdem, wie gesagt, die Idee find ich wirklich toll !!!

Biker

Sollte eigentlich in jedem Ort so ein Bankl stehen Super Idee

rosemarie

gute Idee, bravo! Ein 3. "Bankl" an der B112 Richtung Lienz wäre auch wichtig, weil die Bushaltestelle aufgelöst wurde!

Hot doc

Einfach genial ! Würde mir andere Gemeinden wünschen die auch Bankln aufstellen.

blaubaer

absolut tolle Idee!