Blumen zum Abschied aus der Politik. Von links: VP-Klubobmann Jakob Wolf, Kathrin Kaltenhauser, Landeshauptmann Günther Platter und LH-Stv.Josef Geisler. Foto: VP/Angerer

Blumen zum Abschied aus der Politik. Von links: VP-Klubobmann Jakob Wolf, Kathrin Kaltenhauser, Landeshauptmann Günther Platter und LH-Stv.Josef Geisler. Foto: VP/Angerer

Kathrin Kaltenhauser zieht sich aus der Politik zurück

VP-Abgeordnete entschied sich „nicht gegen die Politik, sondern für Familie und Hof“.

Kathrin Kaltenhauser, VP-Landtagsabgeordnete aus dem Bezirk Schwaz, hat heute bei der Klubklausur der Tiroler Volkspartei in der Gemeinde Ebbs ihren Rückzug aus der Politik bekanntgegeben. „Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht und sie nach reiflicher Überlegung getroffen. Die politische Arbeit hat mir immer große Freude bereitet, mich erfüllt und geprägt. Tatsache ist aber auch, dass sich durch die Geburt meines Sohnes im März und die Bewirtschaftung eines großen landwirtschaftlichen und touristischen Betriebs gemeinsam mit meinem Partner die Prioritäten in meinem Leben verändert haben. Es ist mir wichtig festzuhalten, dass ich mich nicht gegen die Politik, sondern für meine Familie und den Hof entscheide.“

Landeshauptmann Günther Platter und VP-Klubobmann Jakob Wolf streuten der scheidenden Politikerin Rosen. Platter: „Auch wenn die Entscheidung natürlich zu respektieren ist, bedauere ich sie persönlich sehr. Bereits bevor sie 2013 in den Tiroler Landtag eingezogen ist, hat Kathrin als Landesleiterin der Tiroler Jungbauernschaft gezeigt, mit welcher Leidenschaft und mit wie viel Herzblut sie Dinge anpackt und umsetzt. Diese Dynamik hat auch ihre politische Tätigkeit geprägt und dem Landtag und auch der Tiroler Volkspartei gutgetan.“

Kathrin Kaltenhauser gelang 2013 als Zweite der Landesliste der Tiroler Volkspartei mit 3.860 Vorzugsstimmen der Einzug in den Tiroler Landtag. Bei der Landtagswahl 2018 zog Kaltenhauser über die Bezirksliste Schwaz erneut in den Landtag ein. Ihr Mandat wird der Schwazer Vizebürgermeister Martin Wex übernehmen. Wex, der bereits zwischen 2013 und 2018 Mitglied des Tiroler Landtags war, vertritt Kaltenhauser bereits seit März im Landesparlament.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren