Rund 184.000 Euro für Sportstätten im Bezirk Lienz

Acht Sportanlagen werden erneuert. Zusätzlich erhalten die Vereine 80.000 Euro.

Vom Ankauf einer Bandenanlage im Hochpustertal bis hin zum Aufsitz-Spindelmäher in Lienz: Über 1,4 Millionen Euro stellt das Land Tirol insgesamt im Jahr 2019 für Neu-, Aus- und Umbauten sowie Sanierungen von Sportplätzen, Sportgebäuden und sonstigen Sportstätten zur Verfügung. An den Bezirk Lienz fließen rund 184.000 Euro für die Erneuerung von acht Sportstätten. „Investitionen in den Sport sind Investitionen in die Gesundheit der Bevölkerung. Besonders wichtig ist dabei, die Menschen bereits im jungen Alter zu sportlichen Aktivitäten zu animieren. Dazu gehört auch eine moderne Infrastruktur, die das bestmögliche Training für Sportlerinnen und Sportler ermöglicht“, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler (ÖVP).

Im Bezirk Lienz werden unter anderem die Dacherneuerung beim Freizeitzentrum der Marktgemeinde Nußdorf-Debant, der Umbau des Schießstandes Hochpustertal oder die Erweiterung der Fluchtlichtanlage und Tribüne in Dölsach unterstützt. Neben Zuschüssen für die Infrastruktur gehen zusätzlich 80.000 Euro an Sportvereine, die Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren trainieren. Die Jugendsportförderung wird dabei auf die Dachverbände ASVÖ und Sportunion aufgeteilt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren