Das Team der AV-Sektion Lienz, von links: Bernhard Klaunzer, Lisi Steurer, Martin Bodner, Markus Lienharter, Thomas Tschurtschenthaler, Leo Vigl, Marco Holzer, Hans Rindler, Astrid Stern, Peter Thum, Wolfgang Retter und Walter Mair. Foto: AV Sektion Lienz

Das Team der AV-Sektion Lienz, von links: Bernhard Klaunzer, Lisi Steurer, Martin Bodner, Markus Lienharter, Thomas Tschurtschenthaler, Leo Vigl, Marco Holzer, Hans Rindler, Astrid Stern, Peter Thum, Wolfgang Retter und Walter Mair. Foto: AV Sektion Lienz

Generationenwechsel beim Alpenverein in Lienz

Die Sektion der Dolomitenstadt hat 2.200 Mitglieder und einen neuen Vorstand.

Am 13. September 2019 fand auf der Hochsteinhütte die Jahreshauptversammlung des Alpenvereins Lienz statt. Im allgemeinen Tätigkeitsbericht wurde darauf verwiesen, dass die Sektion Lienz mit mehr als 2.200 Mitgliedern der größte alpine Verein in Osttirol ist. Dem Verein gehören die Hochsteinhütte, die Lienzer Hütte und die Wangenitzseehütte – alle drei langfristig verpachtet – und das Alpenvereinshaus in Lienz mit Kletter- und Boulderhalle.

Im vergangenen Vereinsjahr wurden 294 Kinder und Jugendliche vom 25-köpfigen Jugendteam der Alpenvereinssektion Lienz betreut und an das Klettern herangeführt. Hier wurde auf ein Kurssystem umgestellt. Betreut werden die Kinder und Jugendlichen im Zeitraum von Oktober bis Ende April. Kassier Thomas Tschurtschenthaler berichtete über die Finanzgebarung des Jahres 2018, in dem ein Überschuss erwirtschaftet wurde, den der Verein im Wesentlichen zur Tilgung der Kredite für den Um- und Ausbau der Hochsteinhütte und für Instandsetzungsarbeiten im Vereinshaus verwendet.

Im Rahmen der Versammlung wurde für die Sektion Lienz auch ein neuer Vorstand bestellt, der einstimmig und ohne Enthaltung gewählt wurde. Neuer Obmann ist Marco Holzer, sein Stellvertreter ist Markus Lienharter. Peter Thum wird das Team als Schriftführer unterstützen und Thomas Tschurtschenthaler bleibt weiterhin Kassier. Naturschutzreferent des Alpenvereins, Sektion Lienz, bleibt Wolfgang Retter. Börni Klaunzer, Lisi Steurer und Stefan Neumayr übernehmen ebenso Aufgaben im Vorstand.

Das scheidende Vorstandsteam rund um Leo Vigl kann einen funktionierenden Verein mit ausgeglichenem Budget und auf eine ganze Reihe gelungener Großprojekte zurückblicken. Mit dem Umzug der Bergrettung in die Pfister erhält das umgestaltete Vereinshaus neue Funktionen. Ab Anfang Oktober werden dort auch Yoga-Kurse abgehalten. Das AV-Büro in Lienz öffnet dienstags von 15:00 bis 18:00 Uhr und nicht wie bisher freitags. Die Kletter- und Boulderhalle sind für Mitglieder der Sektion Lienz donnerstags von 19.00 bis 22.00 Uhr zugänglich. Dies gilt allerdings nicht an Feiertagen und schulfreien Tagen. Bei der Jahreshauptversammlung in diesem Jahr gab es noch einen Grund zum Feiern: Robert Nussbaumer und Arthur Klocker sind seit 70 Jahren Mitglied beim Alpenverein Lienz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren