Wenn Künstler sich im Wohnzimmer treffen …

… gibt es literarische Lieder, musikalische Poesie, scharfe Kost – und natürlich den Blues.

Am 21. September ging die dritte Auflage der „Wohnzimmer Sessions“ wie immer im ersten Stock des Altstadthotels Eck über die Bühne und Organisator Oliver Deutsch ist sich sicher, „es war die beste Session bisher!” Der Koch und Musiker konzipiert sein kulinarisches Musikformat bewusst familiär, lud Interpreten und Helfer schon am Vorabend zum Grillen in den eigenen Garten ein und setzte beim LineUp auf einen charmanten Mix aus literarischem Wienerlied, poetischer Improvisation und authentischem Blues.

Tommy Hojsa und Bernhard Moshammer, die Geschwister Bernhard und Nora Zanon und der virtuose Ripoff Raskolnikov sangen, lasen, spielten und groovten sich durch den gemütlichen Wohnzimmer-Abend im Eck. Das Lokal war bis auf den letzten Platz gefüllt mit einem Publikum, das genau dieses Format zu schätzen weiß und zum groovigen Ohrenschmaus auch Scharfes für den Gaumen serviert bekam.

Andy Leitner übernahm wie schon bei den ersten beiden Sessions die Moderation und Oliver Deutsch resümierte nach Mitternacht: „Die Stimmung war hervorragend, das Team war hervorragend, alle waren zufrieden und obwohl die Musiker Profis sind und viel spielen, war der Abend auch für sie etwas Spezielles.“ Deutsch will also im nächsten Jahr weiter machen und dolomitenstadt.at wird ihn weiter dabei unterstützen. Hier noch ein paar Eindrücke von der Wohnzimmer Session No 3.

Fotos: Roman Wagner, Johanna Pidner, Anja Kofler

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren