Tödlicher Verkehrsunfall im Mölltal

Am 28. Oktober lenkte ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Spittal gegen 19:00 Uhr seinen Pkw auf der Mölltalstraße (B106) von Kolbnitz in Richtung Obervellach. Im Bereich einer Bushaltestelle querte ein Ehepaar – ebenfalls aus dem Bezirk Spittal – hintereinander die Bundesstraße. Der Autolenker erkannte die 73-jährige Frau und den 70-jährigen Mann erst unmittelbar vor seinem Pkw, bremste und verriss sein Fahrzeug. Dennoch kam es zum Zusammenprall, bei dem der 70-Jährige schwer verletzt wurde. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Die 73-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Krankenhaus Spittal gebracht. Ein Alkotest beim Fahrer verlief negativ.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Freigeist

Unfassbar wenn man so etwas lesen muss. Da fragt man sich wirklich, warum so etwas heutzutage noch passieren muss? Erinnerungen an einen ählichen Fall in welchem erhöhte Geschwindigkeit und Handy am Steuer die Ursache waren werden wieder wach...