Dynamik am Kärntner Arbeitsmarkt nimmt zu

AK-Präsident Günther Goach: „Die Anforderungen an die Arbeitnehmer steigen weiter.“

Die Konjunkturerwartung in Kärnten ist nach Ansicht der Betriebsräte im Land dabei, sich zu verschlechtern, bleibt allerdings auf hohem Niveau. Arbeiterkammer-Präsident Günther Goach präsentierte am Mittwoch entsprechende Umfrageergebnisse. Gehemmt werde die wirtschaftliche Entwicklung von einem sich verschärfenden Fachkräftemangel. Besonders die Baubranche und die Gastronomie seien betroffen.

Die Erhebung unter den Betriebsräten, die seit 40 Jahren gemacht wird, wurde heuer zum ersten Mal wissenschaftlich begleitet. Eric Kirschner vom Joanneum Research: „Die Erwartungen divergieren stark zwischen den Branchen.“ 242 der angefragten Betriebsräte nahmen an der Umfrage teil, das entspricht einer Rücklaufquote von 52,5 Prozent. Ein Drittel der Befragten berichtet von offenen Stellen, die nicht nachbesetzt werden können. Es gebe auch mehr offene Lehrstellen als Bewerber, sagte Goach.

„Es kann nicht sein, dass wir eine hohe Arbeitslosenrate haben, aber Personal suchen,“ meint der Kärntner AK-Präsident Günther Goach. Foto: AK/Jost Bayer

Die Umfrage deutet darauf hin, dass die Dynamik am Arbeitsmarkt zunimmt: 57 Prozent der Betriebsräte berichten von geplantem Personalaufbau und 22 Prozent von -abbau – beides im Mehrjahresvergleich hohe Werte. Die Auftragslage wird nur im produzierenden Sektor als negativ bewertet, besonders positiv ist die Situation laut der Umfrage im Bauwesen sowie im Bereich Energie- und Wasserversorgung, Entsorgung und Rückgewinnung.

Der Kärntner AK-Präsident sieht daher angesichts einer Arbeitslosenquote von 8,4 Prozent in Kärnten kein Konjunktur- sondern ein Strukturproblem. „Es kann nicht sein, dass wir eine hohe Arbeitslosenrate haben, aber Personal suchen. Die Anforderungen an die Arbeitnehmer steigen weiter, Niedrigqualifizierte werden die Verlierer sein.“ Insgesamt drohe aber ein genereller Arbeitskräftemangel. Zur Herausforderung würden also Personen, die mit Bildungsmaßnahmen nur schwer zu erreichen sind, und jene, denen Grundqualifikationen wie sinnerfassendes Lesen oder Lernfähigkeit fehlen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren