Tiwag erhält kein EU-Geld für Wasserstoffzentrum in Kufstein

Dennoch soll das 20 Millionen Euro teure Projekt  „Power2X“ ab 2020 realisiert werden.

Wie die Kronenzeitung heute berichtet, erteilten die EU-Behörden einem Antrag der Tiwag auf fünf Millionen Euro Fördergeld für das Wasserstoffzentrum „Power2X“ in Kufstein eine Abfuhr. Der Baustart für dieses insgesamt 20 Millionen Euro teure Projekt sollte 2020 erfolgen. Bei der EU eingereicht wurde das ambitionierte Vorhaben bereits im April dieses Jahres gemeinsam mit den internationalen und nationalen Konsortialpartnern Hydrogenics Europe aus Belgien, Maximator GmbH aus Deutschland und FEN Systems aus Innsbruck sowie der Tochter Tigas.

TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser erläuterte bei einer öffentlichen Präsentation im Sommer die Pläne: „Mit der geplanten Sektorkopplungsanlage können wir den sauberen Strom aus dem nahen TIWAG-Kraftwerk bei Langkampfen flexibel nutzen, um emissionsfrei und damit klimafreundlich Wärme, Kälte und Wasserstoff zu erzeugen. Mit diesem Pilotprojekt wird Kufstein zu einem überregionalen Klimaschutz-Vorreiter.“

Die Anlage soll auf einem Grundstück der Stadtwerke Kufstein bei der Bioenergie Kufstein errichtet werden. In unmittelbarer Nähe befinden sich auch eine Hoch- und Niederdruckgasleitung der TIGAS sowie eine Grundwasserentnahmestelle für den Wärmepumpenbetrieb. Trotz EU-Abfuhr will man an den Plänen festhalten und hofft nun auf nationale Fördertöpfe. Bereits im Wahlkampf hatte VP-Altkanzler Sebastian Kurz das Thema Wasserstoff auf seine Fahnen geheftet.

Die Power2X-Anlage könnte nach Ansicht der Projektanten gemeinsam mit der Bioenergie Kufstein künftig rund 60 Prozent des Wärmebedarfs der Stadt Kufstein mit CO2-freier Wärme abdecken. Die vor Ort erzeugte Kälte könnte im Bezirkskrankenhaus Kufstein für die Klimatisierung der Operationsräume verwendet werden. Das Projekt inkludiert eine komplette Wasserstoff-Infrastruktur, bestehend aus Elektrolyseanlage inkl. Tankstelle sowie Schnellladesysteme für E-Autos.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren