„Ich bin ein sehr rationaler Mensch“

Autor und „Wundersucher“ Thomas Bruckner im Videointerview mit Anja Kofler.

Diagnose: Hirntumor – Thomas Bruckner erlebte dieses ultimative Schreckensszenario und entwickelte seine eigene Strategie zu dessen Bewältigung. Der Journalist und Ex-Snowboarder machte aus der Krankheit einen Rechercheauftrag an sich selbst, begann um die Welt zu reisen und all jene schillernden Charaktere aufzusuchen, die mehr oder weniger glaubwürdig Heilung versprachen.

Geistheiler, Schamanen, Handaufleger — immer wieder betont Bruckner, dass er keinen esoterischen Zugang zu oft vollmundig gepriesenen „Wunderheilungen“ hat, sondern durchaus pragmatisch an das Thema heranging. Er verriet seine Krankheit nicht und war neugierig, ob sie von den Gurus der Heilerszene erkannt werden würde. Es wurde eine lange Reise um die Welt und am Ende stand ein Buch mit dem Titel „Wundersuche“. Dieses Buch stellte Thomas Bruckner Mitte November in der Lienzer Stadtbücherei vor, wo Anja Kofler die Gelegenheit zu einem Videointerview nutzte. Soviel vorweg: Thomas Bruckner hat noch immer ein Tumorgewächs im Kopf – es ist gutartig.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren