Aggressiver Stier auf der B 186 erschossen

Auf dem Weg zur Schlachtbank wurde ein letzter Fluchtversuch vereitelt.

Er war zur Schlachtung vorgesehen, starb aber an einer Kugel auf der B 186 bei Längenfeld – ein Stier, den sein Halter per Viehanhänger zum Metzger in Längenfeld transportierte, stürmte beim Öffnen der seitlichen Anhängertüren – laut Polizeibericht „äußerst aggressiv“ – in die Freiheit und war nicht mehr zu bändigen. Aus Sicherheitsgründen sperrte die Polizei die Bundesstraße, auf der das Tier „unkontrolliert“ entlang galoppierte und schließlich bereitete ein gezielter Schuss des örtlichen Jägers dem Fluchtversuch ein Ende.


Dolomitenstadt-Langzeitleser werden sich noch an die „Kuh auf der Flucht“ erinnern, die wir 2012 mit der Kamera verfolgten. Sie kam damals – vorläufig – mit dem Leben davon. Statt scharfer Munition beendete ein Blasrohr mit Betäubungspfeil den Ausflug. Das Video wurde zwischenzeitlich 234.000 Mal aufgerufen. Doch sehen Sie selbst:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
hoerzuOT

...weil er spürte, was ihn erwartet...