Entwaffnet. Georg Dornauer ist derzeit kein Jäger, wirft die Flinte aber wohl noch nicht ins Korn. Foto: APA

Entwaffnet. Georg Dornauer ist derzeit kein Jäger, wirft die Flinte aber wohl noch nicht ins Korn. Foto: APA

Unbefristetes Waffenverbot für Georg Dornauer

Auch seine Jagdkarte verliert Tirols SPÖ-Chef. Er behält sich weitere Schritte vor.

Im November hatte die Polizei in der Garage des Flughafen Innsbruck das geladene Jagdgewehr auf dem Rücksitz des Autos von Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer sichergestellt. Die hintere Fensterscheibe war währenddessen geöffnet. Dornauer war damals mit dem Flugzeug zu seinem Parteikollegen Hans Peter Doskozil (SPÖ) ins Burgenland geflogen.

Knapp drei Wochen später wurde nun ein unbefristetes Waffenverbot über Dornauer verhängt. Dass ein Bescheid der Bezirkshauptmannschaft erging, bestätigte sein Anwalt Matthias Kapferer gegenüber der APA. „Ich nehme diese Entscheidung zur Kenntnis. Ein sorgsamer Umgang mit Waffen ist wichtig“, schreibt Dornauer am Dienstag auf seiner Facebook-Seite mit dem Nachsatz am Ende des Postings, dass er sich „weitere Schritte in jedwede Richtung“ in Ruhe überlegen werde.

Das Waffenverbot bedeutet für Dornauer zudem den Verlust der Tiroler Jagdkarte. Laut ORF bleibt auch seine Waffe eingezogen. Außerdem sei noch offen, ob er auch als Jagdleiter der Jagdgemeinschaft Sellrain abberufen wird.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
anton2009

Bin sicher kein SPÖ-Anhänger; aber im Vergleich zu Dornauer war Blanik wirklich ausgezeichnet!

bla

Dornauer ist schon lange untragbar. Die SPÖ möge ihn bitte an die FPÖ abschieben, dieser Schritt ist längst überfällig.

    steuerzahler

    Das ist ein typischer Sozialist, der mit der ursprünglichen Idee der Partei nichts gemeinsam hat. Diese Leute verringern die Wählerstimmen und machen die Partei unglaubwürdig.

    innocentalpaca

    oder gleich an DAÖ abschieben...