Mutige Hubener Eisbären unterliegen in Althofen

Beim Tabellenzweiten EHC Althofen hielten die Osttiroler überraschend gut mit. Von Beginn an entwickelte sich eine sehr offensiv geführte Partie, die Gäste aus Huben gingen im ersten Drittel sogar drei Mal in Führung. Insgesamt fielen bereits im Anfangsdrittel sechs Treffer, nach dem zweiten Drittel lagen die Hausherren dann mit 7:5 in Führung. Im Schlussabschnitt stellte Althofen seine Dominanz unter Beweis und siegte schließlich mit 9:6. Trotz der Niederlage war es keine schlechte Vorstellung der Eisbären, die auf Stammtormann Thomas Warscher verzichten mussten. Robert Trojer (3), Johannes Warscher, Martin Pewal und Alexander Riepler erzielten die Hubener Treffer.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren