(V.l.): NP-Direktor Hermann Stotter, Phillipp Jans, LAbg. Martin Mayerl, Bgm. Ingo Hafele, Bgm. Erika Rogl, Daria Sprenger (Abt. Raumordnung), Hubert Jesacher, LHStv. Ingrid Felipe, Norbert Duregger, Agnes Erler (Vertretung Ministerium), Christoph Köll, Bezirkshauptfrau Olga Reisner, Sandra Rinner (Abt. Umweltschutz), Birgit Kantner (Österr. Alpenverein), Bgm. Dietmar Ruggenthaler. Nicht am Bild (entschuldigt): Bgm. Andreas Köll. Foto: Nationalpark Hohe Tauern/Jurgeit

(V.l.): NP-Direktor Hermann Stotter, Phillipp Jans, LAbg. Martin Mayerl, Bgm. Ingo Hafele, Bgm. Erika Rogl, Daria Sprenger (Abt. Raumordnung), Hubert Jesacher, LHStv. Ingrid Felipe, Norbert Duregger, Agnes Erler (Vertretung Ministerium), Christoph Köll, Bezirkshauptfrau Olga Reisner, Sandra Rinner (Abt. Umweltschutz), Birgit Kantner (Österr. Alpenverein), Bgm. Dietmar Ruggenthaler. Nicht am Bild (entschuldigt): Bgm. Andreas Köll. Foto: Nationalpark Hohe Tauern/Jurgeit

Nationalparkkuratorium wurde neu besetzt

Das Gremium beschloss in der ersten Sitzung Projektförderungen von über 1,4 Mio. Euro.

Am 12. Dezember wurde das Tiroler Nationalparkkuratorium im Zuge der konstituierenden Arbeitssitzung in seiner neuen Besetzung angelobt. Die für den Nationalpark zuständige Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe zeigte sich erfreut über die ausgewogene Zusammensetzung des Kuratoriums. Sie sehe nun der gemeinsamen Umsetzung der Herausforderungen der kommenden Jahre positiv entgegen, erklärte Felipe.

Das neu bestellte Kuratorium beschloss in der Sitzung am 12. Dezember Projekte im Volumen von über 1,4 Mio. Euro. Die projektbezogenen Förderungen durch den Bund betragen dabei 850.000 Euro, die Landesförderungen belaufen sich auf 560.000 Euro. Zu den Vorhaben zählen neben Förderprojekten aus dem Bereich „Erhalt und Pflege der Kulturlandschaft“ auch Projekte aus den Bereichen Infrastruktur, Öffentlichkeitsarbeit und Forschung.

Der neue Wildtierbeobachtungsturm in St. Jakob im Defereggental – eingebettet in den Themenweg „Oberhauser Zirbenwald“ und durch eine Wald- und Wildnispädagogikstation erweitert – wird am 20. Juni feierlich eröffnet. Begleitend wird auch der Ausgangsparkplatz „Oberhaus“ samt Informationseinrichtungen neu gestaltet.

Wie Nationalparkdirektor Hermann Stotter berichtete, werde der Nationalpark Hohe Tauern in einer 90-minütigen Universum-Produktion erneut eine Hauptrolle in einer der beliebtesten Hauptabendsendungen des ORF einnehmen. Sie soll 2021 ausgestrahlt werden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren