Velden schlägt Huben in der Overtime 4:3

Der USC Velden zeigte in Huben wenig Respekt und brachte die Hausherren im ersten Drittel gehörig in Bedrängnis. Im zweiten Abschnitt wirkten die Eisbären feldüberlegen. Alexander Riepler und Robert Trojer sorgten für zwei Tore Vorsprung, doch knapp vor Drittelende gelang Benjamin Rassl der Anschlusstreffer. Im Schlussdrittel stellte Johannes Warscher auf 3:1, doch obwohl die Eisbären spielerisch überlegen wirkten, scorten Christopher Wieser und Patrick Matschigg zum Ausgleich für den USC Velden. In der Overtime hatten die Heimischen Pech, vergaben hochkarätige Chancen und kassierten ein Gegentor. Marco Ungericht schoss zum entscheidenden 4:3 für die Gäste ein.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren