„Virger Wölfe“ übernehmen die Tabellenführung

5:3 Erfolg gegen den schärfsten Konkurrenten in der Division 2 West, die Eislöwen aus Lienz.

Den rund 400 Zusehern im Eisstadion Niedermauern wurde im Spiel am 3. Jänner bereits nach nur 89 Sekunden erstmals so richtig warm. Manuel Gasser bediente den in der Mitte lauernden Sandro Gasser und dieser hämmerte die Scheibe zur 1:0 Führung ins Netz. Dieser Treffer beflügelte die Wölfe, die nun immer wieder gefährlich vor dem Lienzer Tor auftauchten. Die größte Möglichkeit hatte dann in einem stark gespielten Powerplay Marco Gasser. Sein Schuss traf aber lediglich das Aluminium.

Die Dolomitenstädter waren in den ersten zwölf, dreizehn Minuten offensiv überhaupt nicht vorhanden und so hatte Virgen Keeper Matthias Berger vorerst einen ruhigen Arbeitstag. Urplötzlich kamen dann aber die nun aggressiver auftretenden Gäste immer besser ins Spiel, während die Virger etwas zurückfielen. Spielertrainer Jiri Broz hatte gegen Ende des ersten Drittels zwei tolle Chancen auf den Ausgleich, fand aber in Matthias „Matze“ Berger seinen Meister.

Auch zu Beginn des Mitteldrittels zwangen die Eislöwen die Hausherren mit aggressivem Forecheck zu einigen Fehlern. Ein solcher führte dann auch nach wenigen Sekunden bereits zum Ausgleich. Matthias Weitlaner schoss zum 1:1 ein. Danach verlief die Partie sehr ausgeglichen, mit jeweils einer Topchance auf beiden Seiten. Zunächst vergab Virgens Arno Gasser in aussichtsreicher Position, wenig später scheiterte Daniel Marx in einem Break-Away am Virger Schlussmann. Youngster Raphael Bstieler brachte dann nach 28 Minuten die Fans der Wölfe wieder zum Jubeln. Von Johannes Wibmer ideal bedient, knallte er den Puck zum 2:1 ins Netz.

Nun waren wieder die Gastgeber spielbestimmend und Stefan Gasser scheiterte aus kurzer Distanz an Lienz-Keeper Dominik Tiefnig. In dieser Phase kassierten die Dolomitenstädter einige unnötige Strafen und wurden kurz vor dem Ende des zweiten Drittels auch prompt dafür bestraft. In nummerischer Überlegenheit schnappte sich Schlitzohr Marco Gasser hinter dem Lienzer Tor die Scheibe und bezwang mit dem Bauerntrick den Gäste-Schlussmann zum 3:1.

Kurz nach dem Beginn des Schlussabschnittes dachten dann viele bereits an die Vorentscheidung in diesem Spitzenspiel. Kevin Holzer erhöhte im Powerplay auf 4:1 für die Wölfe. Aber die Dolomitenstädter steckten nicht auf, zeigten ihre kämpferischen Qualitäten und kamen durch einen Doppelschlag von Christian Wernisch und Gregor Libiseller binnen weniger Augenblicke wieder zurück ins Spiel. Eine neuerliche Strafe für die Gäste sorgte dann aber für die endgültige Entscheidung. Nach Zuspiel von Philipp Holzer fixierte Manuel Gasser in der 53. Minute den verdienten 5:3 Erfolg seiner Wölfe.

Mit diesem Sieg hat der EC Virgen einen Riesenschritt Richtung Meistertitel in der Division 2 West gemacht. Nach Verlustpunkten gerechnet liegt die Eichenmann-Truppe vor den letzten fünf Spielen bereits vier Punkte vor dem Titelverteidiger aus der Dolomitenstadt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren