Am Schießstand der Sportschützengilde in Innervillgraten bereitet sich Tobias Mair (4.v.r.) auf die Europameisterschaft vor. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Am Schießstand der Sportschützengilde in Innervillgraten bereitet sich Tobias Mair (4.v.r.) auf die Europameisterschaft vor. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Zwei junge Osttiroler Sportschützen lösten EM-Ticket

Tobias Mair und Carmen Mayr trainieren in Innervillgraten und reisen Ende Feber nach Polen.

Am 4. und 5. Jänner 2020 fand am Landeshauptschießstand in Innsbruck die Qualifikation für die Europameisterschaft im Sportschießen statt. Die beiden Junioren-Athleten der Sportschützengilde Innervillgraten, Tobias Mair und Carmen Mayr, lösten dabei mit starken Leistungen ihr Ticket für die Endrunde, die von 23. Feber bis 2. März in Breslau in Polen über die Bühne geht.

Tobias Mair steht seit Oktober 2018 im österreichischen Junioren-Nationalkader, Carmen Mayr folgte ihm ein Jahr später ins Nationalteam. Foto: Sportschützengilde Innervillgraten

Bei der Qualifikation mussten die Teilnehmer an beiden Tagen insgesamt drei Wettkämpfe absolvieren. Anhand des jeweiligen Punkteschnitts aus allen drei Bewerben wurden die EM-Teilnehmer ermittelt. Tobias schaffte es mit einem Schnitt von 618,8 Ringen auf Rang zwei, Carmen wurde mit einem Schnitt von 618,3 Ringen Dritte.

Sowohl bei den Junioren, als auch bei den Juniorinnen qualifizieren sich maximal drei Schützen aus ganz Österreich für die EM. Mit Tobias und Carmen stammen also zwei der sechs Athleten, die Österreich bei den Bewerben in Polen vertreten, aus Osttirol.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Thomas Haidenberger

Liebe Carmen, lieber Tobias, ich wünsche euch beiden alles Gute für die EM, vor allem Nerven wie Drahtseile! (Bei mir ist es inzwischen schon ziemlich lange her, dass ich mit der Luftpistole bei der EM 1982 in Den Haag in der Juniorenklasse am Start war)