Vermisster 84-Jähriger aus Lienz stark unterkühlt gerettet

Am 13. Jänner gegen 08:00 Uhr verließ ein 84-jähriger Einheimischer seine Wohnung in Lienz, um einen Spaziergang zu machen. Nachdem er jedoch nicht am vereinbarten Ort eintraf wurde die Abgängigkeit des Mannes angezeigt. Um 17:30 Uhr startete eine Suche unter Beteiligung der Bergrettung Lienz, der Feuerwehren Lienz, Debant, Tristach, Lavant und Dölsach, sowie der Wasserrettung und der Bergwacht Lienz. Auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera war im Einsatz. Am 14. Jänner gegen 01:40 Uhr wurde der Mann schließlich im Gemeindegebiet von Nußdorf-Debant im Schnee liegend, stark unterkühlt aufgefunden. Er wurde in das Krankenhaus Lienz eingeliefert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren