Mitteregger zur Koalition: „Die Erwartungen sind groß“

Der Sillianer Bürgermeister erwartet vor allem Impulse für die Wirtschaft.

An unserer kleinen Umfrage unter Osttirols Politikern und Politikerinnen zum Regierungsprogramm der türkis-grünen Koalition beteiligte sich auch der Sillianer Bürgermeister Hermann Mitteregger. Der ÖVP-Wirtschaftsbündler setzt wenig überraschend auf Wirtschaftsthemen.

Hermann Mitteregger: „Für die Regionen ist es wichtig, dass die Maßnahmen zur Standortförderung zügig umgesetzt werden.“ Foto: Brunner Images

„Die Erwartungen sind groß, da reicht schon der Blick auf das ambitionierte Arbeitsprogramm. Aus Sicht der Wirtschaft ist wichtig, dass der Kurs der vergangenen Jahre fortgesetzt wird – die Senkung der Steuer- und Abgabenquote in Richtung 40 Prozent, die Entlastung von Unternehmen mit einer KÖSt-Reduktion auf 21 Prozent, die Fachkräfteoffensive samt Reform der Rot-Weiß-Rot-Karte sowie die weitere Entbürokratisierung: Das Programm setzt wieder an den richtigen Punkten an und zeigt, dass sich Volkspartei und Grüne hier einig sind.

Besonders für die Regionen ist es wichtig, dass diese Maßnahmen zur Standortförderung zügig umgesetzt werden. Wenn es der Regierung nun auch noch gelingt, ökonomische Stabilität mit ökologischen Weiterentwicklungen zu vereinen, dann kann in den nächsten Jahren Großes geschaffen werden. Basis für dies alles ist mit Sicherheit das Bekenntnis, keine neuen Schulden anzuhäufen. Wichtig ist mir auch, dass es bei Themen, die der Bevölkerung ein Anliegen sind, zu keinem radikalen Kurswechsel kommt. Dazu zählt unter anderem die Herangehensweise beim Thema Zuwanderung und Integration.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Rudi

Für den Sillianer Bürgermeister wäre es besser Impulse für eine Umfahrung Sillians zu setzen.Ist sicher dringender!

azzo

Volksschüler 2019/2020 Sillianberg 4 Köckberg 3