Anerkennung für zwei engagierte Ehrenamtliche. Andreas Stotter, Bezirksgeschäftsführer des Roten Kreuzes (links) und der Virgener Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler bedanken sich bei Maria und Josef Hauser. Foto: Gemeinde Virgen/Wibmer

Anerkennung für zwei engagierte Ehrenamtliche. Andreas Stotter, Bezirksgeschäftsführer des Roten Kreuzes (links) und der Virgener Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler bedanken sich bei Maria und Josef Hauser. Foto: Gemeinde Virgen/Wibmer

30 Jahre ehrenamtlich für den Blutspendedienst im Einsatz

Maria und Josef Hauser tragen viel zur hohen Blutspendebereitschaft in Virgen bei.

Seit 30 Jahren organisieren Maria und Josef Hauser als „gute Seelen“ die Blutspendeaktionen in Virgen. Sie bereiten die Räume vor und sorgen gemeinsam mit dem Team des Roten Kreuzes dafür, dass sich die Spender wohl fühlen. Die Spendenbereitschaft in Virgen ist auch deshalb so hoch. Im Durchschnitt gehen pro Aktion 130 gültige Blutspenden an die Blutbank des Roten Kreuzes. „Einmal waren es sogar 244“, erinnert sich das Ehepaar Hauser, das diese Hilfestellung seit 1989 im Auftrag der Bergrettung durchführt.

Zu Beginn fand der Blutspendetag einmal im Jahr statt, seit 20 Jahren kann man in Virgen zweimal jährlich Blut spenden. „30 Jahre sind ein Anlass, dieses ehrenamtliche Engagement zu würdigen und euch beide vor den Vorhang zu holen,“ erklärte Virgens Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler bei einer kleinen Feier und überreichte den Hausers einen Gutschein für einen Thermenaufenthalt. Auch der Bezirksgeschäftsführer des Roten Kreuzes Lienz, Andreas Stotter, bedankte sich für den langjährigen, nicht selbstverständlichen Einsatz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren