„KitzRaceParty“: Gottschalk und Dempsey im Mittelpunkt

Auch abseits der Piste steppte am Fuß des Hahnenkamms der Bär. Etwas Namedropping.

Die großen Society-Festspiele am Hahnenkamm fanden Samstagabend ihre unweigerliche Fortsetzung. Mittelpunkt des samstäglichen Society-Party-Reigens in der Gamsstadt bildete die „KitzRaceParty“ in Harti Weirathers VIP-Tempel im Zielgelände der Streif. Mit das meiste Blitzlichtgewitter der A-Promi-Riege zogen in diesem Jahr Thomas Gottschalk und seine Freundin Karina Mroß auf sich.

Arnold Schwarzenegger, Freundin Heather Milligan, Tochter Christina und Neffe Patrick Knapp-Schwarzenegger, die tagsüber noch auf der Ehrentribüne bei der Streif-Abfahrt über den österreichischen Doppelsieg jubelten und tags zuvor die Weißwurstparty beim Stanglwirt besucht hatten, waren indes nicht gesehen. Dafür marschierte der amerikanische Schauspieler und Schönling Patrick Dempsey auf, den man unter anderem aus der Serie „Grey ́s Anatomy“ kennt. Dieser unerwartete Anblick ließ die Fotoapparate klicken und die Mikrofone zu Interviewzwecken scharenweise in Richtung des Fernsehstars wandern.

Patrick Dempsey (rechts) lässt sich von Aksel Lund Svindal in die Geheimnisse des alpinen Rennsports einweihen. Foto: APA

Mit marginal weniger Aufmerksamkeit und Blitzlicht mussten sich Lokalmatador Hansi Hinterseer und seine Frau Romana zufriedengeben. Ähnlich erging es Signa-Chef Rene Benko, der ebenfalls gemeinsam mit seiner Frau Nathalie den Roten Teppich abschritt. Ebenfalls in Red-Carpet-Mission unterwegs waren Benjamin Raich, Gerhard Berger und Gattin, Tobias Moretti und seine Frau Julia, sowie Gregor Bloeb und seine Angetraute Nina Proll.

Wie diese relativ spät fand sich DJ Ötzi alias Gerry Friedle ein. Zuvor waren beispielsweise Hubertus von Hohenlohe oder Hans Knauß mit Gattin sowie ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz im Rampenlicht gestanden.

Dem Red Carpet und damit dem Rummel entzogen haben sich Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Ehefrau Fiona Pacifico Griffini-Grasser sowie der deutsche Spitzenkoch Johann Lafer. Unbemerkt blieben allerdings alle drei nicht, als sie sich in Richtung des geschmückten Partysaals begaben.

Der Bär steppte etwa zur selben Zeit auch im Hotel Kitzhof, in dem bereits zum zwölften Mal die sogenannte „Hummerparty“ über die Bühne ging. Bei dieser hatten sich laut Hoteldirektor Johannes Mitterer noch vor 20.00 Uhr Rene Benko und Tommy Hilfiger eingefunden. Auch Franz Klammer und Karl Schranz seien bereits hier gewesen, meinte der Hoteldirektor gegenüber der APA.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
bobbilein

der mr. mc dempsey!