Virgen besiegte die Ultras Spittal in beiden Viertelfinalspielen und steht nun im Halbfinale. Foto: Hannes Berger

Virgen besiegte die Ultras Spittal in beiden Viertelfinalspielen und steht nun im Halbfinale. Foto: Hannes Berger

Division 2 West: Virgen steigt ins Halbfinale auf

Tumulte auf dem Eis überschatteten den 8:5-Erfolg gegen Ultras Spittal. Video!

Mit einem furiosen ersten Drittel und fünf Treffern legten die Wölfe im Auswärtsspiel gegen die Ultras Spittal am 2. Februar den Grundstein für den Einzug ins Playoff-Halbfinale der Division 2 West. Die Gastgeber brachten im Laufe des Spiels immer mehr unnötige Härte ins Spiel, wechselten ihren Torhüter aus und durchbrachen damit auch den Spielfluss der Osttiroler. Marco Gasser (Virgen) fiel im zweiten Drittel mit einer schweren Knieverletzung aus.

Durch vier Treffer in Folge kamen die Kärntner 36 Sekunden vor Schluss sogar bis auf zwei Treffer an die Wölfe heran, Manuel Gasser fixierte aber mit einem späten Treffer den 8:5-Erfolg der Osttiroler, die mit zwei Siegen gegen die Spittaler ins Halbfinale aufstiegen.

Leider rückte letztendlich aber das Sportliche in den Hintergrund: Nach dem Spielende kam es zu unschönen Szenen und Raufereien auf dem Eis. Virgens Raphael Bstieler wurde dabei ersten Informationen zufolge schwer verletzt. Auch Schiedsrichter Altersberger musste laut EC Virgen mit der Rettung abtransportiert werden. Der Vorfall dürfte seitens des Kärntner Eishockeyverbandes ein Nachspiel haben.

In einem Facebook-Video sind Ausschnitte der Tumulte auf dem Eis zu sehen:

Virgen – Ultras Spittal – Faustkampf im Eishockey (fragt sich ob das beim Hobby Eishockey Sinn macht) – @ Fußtritt – #66 unschuldig – er informierte uns, er hat das Gleichgewicht verloren und das auch persönlich mit dem Spieler geklärt

Gepostet von Platin TV am Sonntag, 2. Februar 2020

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren