Kleiner Brand in Gaimberg war rasch gelöscht

Wegen unsachgemäß entsorgter Asche fing ein Laubhaufen Feuer.

Am Montagabend, 3. Februar, hörte man im Lienzer Talboden Sirenenalarm. Um 20:12 Uhr kam es zu einem Feuerwehreinsatz in Gaimberg. Nahe einem Wohnhaus hatte ein Laubhaufen wegen unsachgemäßer Entsorgung von Asche zu brennen begonnen.

Foto: Brunner Images

Der Brand war allerdings sehr klein und wurde von den angerückten Freiwilligen Feuerwehren Nußdorf-Debant und Gaimberg innerhalb weniger Minuten gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
miraculix

Was hat das Verbringen und Ablagern von offenbar auch noch heißer Asche auf trockenen Waldboden mit "Entsorgung" zu tun?