Mölltaler Geschichten Festival: Jetzt einreichen!

Der Kurzgeschichten-Wettbewerb steht 2020 unter dem Motto „Achterbahn“.

Das Mölltaler Geschichten Festival geht in die nächste Runde. Der mittlerweile renommierte Kurzgeschichtenwettbewerb steht 2020 unter dem Generalthema „Achterbahn“ und alle Einsendungen dazu müssen – zusammen mit einem Einreichungsformular und einer Kurzbiografie des Verfassers bzw. der Verfasserin – bis spätestens 24:00 Uhr am 4. Mai an info@moelltaler-geschichten-festival.at  geschickt werden.

Das Organisationsteam rund um Melitta Fitzer hofft auch in diesem Jahr wieder auf viele „außergewöhnliche, einfallsreiche, unberechenbare, unterhaltsame Kurzgeschichten, die sich durch Originalität, solide dramatische Struktur und interessante Charaktere auszeichnen und ausgetretene Pfade verlassen“. Zu beachten ist dabei, dass pro Autor nur eine bisher nicht veröffentlichte, selbst verfasste Geschichte in deutscher Sprache mit einer Länge von 750 bis 1750 Wörter im MS Word oder Rich Text Format (.rtf) eingereicht werden darf.

Jeder Text muss zudem mit einem Titelblatt versehen sein, auf dem der Titel, der Name und die Kontaktdaten des Autors sowie das Herstellungsjahr der Geschichte angegeben sind. Da es auch einen speziellen Mölltaler-Preis geben wird, soll ebenfalls angegeben werden, ob der Autor im Mölltal geboren, aufgewachsen oder dort noch wohnhaft ist.

Ab dem 4. September werden dann die besten Geschichten in Großkirchheim, Obervellach, Winklern und Möllbrücke vorgelesen und am 2. Oktober die Mölltaler SchreibAdern für die besten Erzählungen in Rangersdorf verliehen. Und auch in diesem Jahr wird es wieder eine Schreibwerkstatt und ein Buch dazu geben. Das Buch zum letztjährigen Festival „Gegenwind“ wird übrigens zu Ostern vorgestellt werden.

Weitere Infos und Einreichung.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren