Für die Lienzer Eislöwen ist die Saison zu Ende

Im entscheidenden dritten Spiel gab es eine 7:3 Niederlage gegen Tarco Klagenfurt.

Fast in Bestbesetzung empfingen die Wölfe aus der Lindwurmstadt im Spiel am 15. Februar den EC Lienz und legten einen perfekten Start hin. Nach etwas mehr als drei Minuten leuchtete bereits eine 2:0 Führung von der Anzeigetafel in der Sepp Puschnig-Halle in Klagenfurt. Andreas Muschlin und Heiko Ofner trugen sich dabei in die Torschützenliste ein.

Die Dolomitenstädter steckten diesen Schock rasch weg und boten den Hausherren danach einen Kampf auf Augenhöhe. Auch eine Matchstrafe gegen Michael Schneider nach zwölf Minuten wegen eines Kopfstoßes brachte die Eislöwen nicht aus der Spur. Kurz nach Beginn des zweiten Drittels gelang Ezequiel Brandstätter mit einem Weitschuss der Anschlusstreffer. Aber es sollte noch besser für die Lienzer kommen. In einem Überzahlspiel sorgte nämlich Daniel Marx, der einen Schuss seines Bruders Michael noch entscheidend abfälschte, für das 2:2.

Kurz darauf hatte Gregor Libiseller in einem Break away sogar die Riesengelegenheit auf den dritten Lienzer Treffer, scheiterte aber am Keeper der Tarco Wölfe. Auch der wiederum bärenstarke Christian Wernisch fand einige gute Chancen vor, konnte diese aber nicht nutzen. In dieser Phase wankte der große Favorit aus Klagenfurt, schlug aber kurz vor dem Drittelende eiskalt zurück. Im Powerplay gelang Heiko Ofner das 3:2 für die Gastgeber.

Im Schlussabschnitt gab es dann wieder einen offenen Schlagabtausch, ehe der diesmal nicht zu bremsende Heiko Ofner gleich im Doppelpack zuschlug und auf 5:2 erhöhte. Damit war der Widerstand der Eislöwen endgültig gebrochen und durch Treffer von Benjamin Gschöpf und Harald Ofner bzw. Mathias Weitlaner kamen die Tarco Wölfe am Ende zu einem doch noch klaren 7:3 Erfolg.

Damit kommt es in der Division 2 zum großen „Wolfsfinale“ zwischen dem EC Virgen und Tarco Klagenfurt. Das erste Spiel in der Best-of-three-Serie findet am 21. Februar im Eisstadion Huben statt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren