Ein Schwan verirrte sich auf die A12

Der Vogel auf Abwegen wurde gerettet und erholt sich im Tierheim Wörgl.

Ein seltener Gast hat sich am Freitag kurzfristig auf dem Pannenstreifen der Inntalautobahn (A12) bei Kufstein eingefunden – ein Schwan. Der tierische Besucher konnte schließlich von zwei Asfinag-Mitarbeitern nach einem halbstündigen Rettungseinsatz eingefangen werden, teilte das Unternehmen mit.

Die beiden Mitarbeiter hatten, als sie den Schwan entdeckten, sofort reagiert und den Bereich abgesichert. Die Rettungsaktion konnte beginnen – und endete mit der Übergabe des Vogels an das Tierheim in Wörgl.

Foto: APA/Asfinag
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
crina11

Ein herzliches Dankeschön an die Asfinag-Mitarbeiter, denn Tierschutz ist (leider) nicht immer selbstverständlich...