Die Ausgezeichneten der Musikschule Mölltal mit ihrem Lehrer und den Gratulanten. Von links: Daniel Schober, Annalena Moser, Gerald Ranacher, Landeshauptmann Peter Kaiser, Teresa Beer, Gernot Ogris (Leiter des Kärntner Musikschulwesens) und Lukas Lercher. Foto: LPD Kärnten/Peter Just

Die Ausgezeichneten der Musikschule Mölltal mit ihrem Lehrer und den Gratulanten. Von links: Daniel Schober, Annalena Moser, Gerald Ranacher, Landeshauptmann Peter Kaiser, Teresa Beer, Gernot Ogris (Leiter des Kärntner Musikschulwesens) und Lukas Lercher. Foto: LPD Kärnten/Peter Just

„Jeder Mensch auf der Welt versteht Musik“

Empfang für die Preisträger des „13. Kärntner Volksmusikwettbewerbs“.

Landeshauptmann Peter Kaiser begrüßte im Rahmen eines Empfangs im Spiegelsaal der Landesregierung am 22. Februar die Preisträgerinnen und Preisträger des „13. Kärntner Volksmusikwettbewerbs“ und begann seine Ansprache mit einem Zitat von Berthold Auerbach: „Musik allein ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden.”

„Jeder Mensch auf der Welt versteht Musik, unabhängig von seiner oder ihrer Herkunft, der Sprache, der Kultur oder anderem. Musik ist etwas, das wir alle gemeinsam haben. Sie hält uns zusammen. Musik beginnt dort, wo sich andere sprachliche Ausdrucksmittel erschöpfen“, unterstrich Kaiser und verwies in diesem Zusammenhang auf den großen Stellenwert der Musik in Kärnten.

„Ihr alle beherrscht eine Weltsprache“, attestierte der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser den Preisträgern des Kärntner Volksmusikwettbewerbs. Foto: Landespressedienst/Just

Gernot Ogris, Leiter des Kärntner Musikschulwesens, betonte, dass Musik sehr viel Freude, aber auch harte und kontinuierliche Arbeit beinhalte. „Hinter der wunderbaren Leichtigkeit vieler Darbietungen stehen harte Arbeit, Konsequenz und sehr viel Fleiß.“ Er verwies auch auf das große Jubiläum der Kärntner Musikschulen, die heuer ihr 50-Jahr-Jubiläum feiern würden. „Mit der Idee, Musikschulen zu etablieren, erhielten die Menschen die Möglichkeit, kulturelle Beiträge zu liefern.“ Mit der heutigen Veranstaltung mache das Land deutlich, dass es stolz sei. „Das offizielle Kärnten bedankt sich bei Euch und gratuliert zu den hervorragenden Leistungen“, so Ogris.

Für die musikalische Umrahmung des Empfangs sorgten „A guate Mischung“ mit Johannes Hofmeister, Alexandra Luschin, Marco Lackner, Hannelore Christler, (Lehrerin: Evelin Schuler, GMPU Klagenfurt), Solistin Julia Kogler (Lehrerin: Evelin Kogler, Musikschule Lieser-/Maltatal) sowie „Die tamischn Weiba und …!“ (Lehrer: Gerald Ranacher, Musikschule Mölltal).

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren