Große Tagung mit jungen Wissenschaftlern in Lienz

60 Teilnehmer trafen sich zu einer Mechatronik-Konferenz auf dem Campus Technik Lienz.

Von 27. bis 28. Februar trafen sich 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur „6. IFToMM D-A-CH-Konferenz“ auf dem Campus Technik Lienz. Es war die bislang größte wissenschaftliche Mechatronik-Tagung in der Dolomitenstadt.

Die „International Federation for the Promotion of Mechanism and Machine Science“ ist eine der größten Vereinigungen im theoretischen und praktischen Erforschen von Mechanismen und Maschinen und bietet dabei eine Basis für internationale Vernetzung, in diesem Fall im deutschsprachigen Raum Deutschland, Österreich und Schweiz.

60 Teilnehmer trafen sich beim Mechatronik-Kongress in Lienz. Auch Bürgermeisterin Elisabeth Blanik besuchte die Tagung. Foto: Campus Technik Lienz/Lenzer

Besonders spannend macht diesen Kongress die Tatsache, dass aufstrebende, junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine Plattform vorfinden, auf der sie in kollegialer Atmosphäre ihre Forschungsvorhaben und Forschungsergebnisse präsentieren können. Das Spektrum der interessanten Vorträge angehender AkademikerInnen war sehr breit. Unter anderem wurde aus dem Bereich Robotik, aus der Mehrkörperdynamik, aus der Schwingungstechnik bis hin zur Anwendung von künstlicher Intelligenz und neuronalen Netzen in mechatronischen Systemen referiert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren