Spaß und flotte Schwünge beim Deferegger Kinderskitag

130 Jungsportler aus dem Tal schnallten sich beim Feistritzlift in St. Jakob die Skier an.

„Auf die Bretteln, fertig los“ hieß es für 130 Kinder aus den drei Talgemeinden Hopfgarten, St. Veit und St. Jakob beim Deferegger Kinderskitag 2020. Der „Schülerskitag“, wie er früher hieß, hat in St. Jakob schon Jahrzehnte lang Tradition und fand heuer mit jungen Sportlern aus den vier Schulen des neuen Schulclusters Defereggental sowie aus den dortigen Kindergärten statt.

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Wintersportverein St. Jakob mit den Lehrpersonen des Schulclusters und den drei Gemeinden. Das Rennen ging beim Feistritzlift in St. Jakob über die Bühne, wo auf der 700 Meter langen Strecke ein Riesentorlauf mit 27 Toren gesteckt wurde. Entlang der gesamten Piste und im Zielraum jubelten die Zuschauer den Deferegger Kids zu.

Im Bild die schnellsten Kinder aus Kindergarten, Volksschule und Mittelschule. Vorne (v.l.) Leni Ladstätter, Marcel Erlsbacher und Matteo Hopfgartner. Hinten (v.l.) Sponsorvertreter Martin Unterkircher, Denise und Michelle Wurzer und Matteo Kleinlercher. Fotos: Schulcluster Defereggental

Die Preisverteilung im Gemeindesaal St. Jakob wurde musikalisch von der örtlichen Musikkapelle umrahmt, die extra für die Athletinnen und Athleten ausrückte. Die schnellsten Kindergarten-Sportler waren Leni Ladstätter und Marcel Erlsbacher. Volksschulmeisterin 2020 ist Denise Wurzer, Matteo Hopfgartner krönte sich zum Volksschulmeister. Die Sieger im Mittelschulbereich sind Michelle Wurzer und Matteo Kleinlercher.

Neben den Pokalen gab es für alle Kinder auch ein Säckchen mit Süßigkeiten und einem „Ruftaxi“-Gutschein. Unter allen Rennteilnehmern wurden zudem ein Skihelm und zwei Paar Ski verlost. Die gemeindeübergreifende Sportveranstaltung soll auch weiterhin fixer Bestandteil im Deferegger Winterterminkalender bleiben.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren