Neuer Teilnehmerrekord bei der 6. Oberseetrophy

Für den Alpenverein Winklern gab es am Staller Sattel einen Doppelsieg in der Hobbyklasse.

121 Skibergsteiger aus dem In- und Ausland sorgten am Samstag, 7. März, bei der 6. Oberseetrophy am Staller Sattel für einen neuen Teilnehmerrekord.

121 Sportlerinnen und Sportler nahmen die sechste Auflage der Oberseetrophy in Angriff. Foto: Brunner Images

Die 56 Athleten der Sportklasse mussten die gesamte Strecke von der Oberseehütte (2016m) zum Hinterbergkofel (2686m) zweimal bewältigen. Bei den Damen setzte sich Stephanie Kröll vom Mountainshop Hörhager/Fügen mit einer Zeit von 1:44:13,08 Stunden vor der Italienerin Giorgia Felicetti und Ina Forchthammer vom WSV St.Johann im Pongau durch.

Die drei Erstplatzierten der Damenklasse (v.l.): Benjamin Gasser (Organisation), Giorgia Felicetti, Siegerin Stephanie Kröll, Ina Forchthammer und Sigi Kristler (Organisation). Foto: Bergrettung Defereggental

Die Sportklasse der Herren dominierte Martin Weißkopf von der SU Prägraten. Mit einer Fabelzeit von 1:22:15,67 Stunden holte er sich den Tagessieg vor Daniel Ganahl (Sportlerfamilie Montafon) und Sepp Huber (Martins Bikeshop/Bayern).

(V.l.) Die Sieger der Herren-Sportklasse: Sepp Huber, Martin Weißkopf und Daniel Ganahl. Foto: Brunner Images

In der Hobbyklasse gab es einen Doppelsieg für den Alpenverein Winklern. Barbara Steiner (1:31:45,21 Stunden) setzte sich vor ihrem Vereinskollegen Peter Steiner im 65-köpfigen Teilnehmerfeld durch. Joachim Staffler vom SV Tristach landete auf dem dritten Platz.

Im Bild die Organisatoren mit den Siegern der Hobbyklasse. Foto: Bergrettung Defereggental

Die Ergebnislisten der 6. Oberseetrophy zum Download:
Liste Sportklasse und Liste Mittelwertung

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren