Tiroler Firma produziert mehr Desinfektionsmittel

Die Tiroler Arzneimittelfirma Gebro Pharma aus Fieberbrunn (Bezirk Kitzbühel) hat am Donnerstag angekündigt, aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation die Produktion von Desinfektionsmitteln zu steigern. Man reagiere damit auf die Verknappung von Desinfektionsmitteln und den großen Bedarf in Apotheken und Krankenhäusern, hieß es. Die Rohstoffe und Verpackungsmaterialien seien vorsorglich bereits vor einiger Zeit auf Lager gelegt worden, um der Verknappung am Markt entgegenzuwirken. Nun werde kurzfristig in zusätzlichen Schichten in Fieberbrunn die Produktion des Hautdesinfektionsmittels erhöht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren