Altstoffsammelzentrum in Lienz wieder geöffnet

Sicherheitsmaßnahmen wurden getroffen. Abfallentsorgung ab 24. März wieder möglich.

Um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, wurde das Abfallsammelzentrum (ASZ) der Stadtgemeinde Lienz letzte Woche vorübergehend geschlossen. Wie die Stadtgemeinde in einer Presseaussendung mitteilt, wurden nun entsprechende Vorkehrungen getroffen, damit die Lienzer Bürger ab Dienstag, 24. März, ihre Abfälle und Problemstoffe dort wieder entsorgen können.

Wegen der einzuhaltenden Sicherheitsmaßnahmen könne es aber zu kleineren Einschränkungen und Wartezeiten kommen. So achtet beispielsweise ein Mitarbeiter der Stadt vor dem Sammelzentrum darauf, dass die Sicherheitsabstände eingehalten werden, es zu keinen Ansammlungen kommt und die Zutritte auf maximal zwei Personen beschränkt werden. Alle jene, die noch nicht an der Reihe sind, werden gebeten, in ihren Fahrzeugen zu warten oder auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand gegenüber anderen Personen zu achten.

Im Altstoffsammelzentrum in Lienz ist die Abfallentsorgung ab 24. März wieder möglich. Foto: Stadt Lienz/Lenzer

Die Wiedereröffnung des Sammelzentrums solle aber keinesfalls als Vorwand gelten, um die Ausgangssperre zu unterbrechen. „Es ist allerdings so, dass in den Haushalten aktuell viel Müll anfällt. Und da die Entsorgung von Abfall zur Grundversorgung gehört, wollen wir diese im Sinne der Bürger aufrechterhalten“, betont Bürgermeisterin Elisabeth Blanik.

Das ASZ ist von Montag bis Freitag von 13:00 bis 17:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. In der Kompostieranlage der Stadt Lienz können die Bürger seit letzter Woche ihre Gartenabfälle wie gewohnt abliefern (Montags und freitags von 8:30 bis 12:00 Uhr und donnerstags von 13:00 bis 17:00 Uhr).

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren