Verein „Hand in Hand“ und die coolen Socken

Kreativer Facebook-Aufruf statt Lesung am Welt-Down-Syndrom Tag.

Die ursprünglich von „Hand in Hand“, einem Osttiroler Verein für Kinder mit besonderen Bedürfnissen, geplante Lesung mit dem Südtiroler Autor, Schauspieler, Musiker und Künstler Julian Messner musste wegen der aktuellen Covid 19-Situation abgesagt werden.

Bei „Hand in Hand“ ließ man sich davon aber nicht entmutigen, die Verantwortlichen um Pia Schlichenmaier haben auf Facebook kurzerhand folgenden Aufruf gestartet:

„Zeigt her eure Füße!
Unterschiedliche Menschen machen das Leben bunt, interessant und schön. Am 21. März ist Welt-Down-Syndrom Tag. Aus diesem Anlass möchten wir aufzeigen, dass auch Menschen mit Trisomie 21 coole Socken sind. Wer der gleichen Meinung ist, ist herzlich eingeladen hier als Kommentar Fotos seiner bunt besockten Füße zu posten.“

170 Sockenträger folgten dem Aufruf des Vereins. Fotos: Hand in Hand

„Die Resonanz war enorm!“, freut sich Schlichenmaier. Über 170 bunte Socken-Bilder landeten im Postfach des Vereins. Auch Julian Messner brachte sich ein. Er erklärte in einem Onlinevideo, was das Down-Syndrom ist: „Es ist keine Krankheit. Es tut nicht weh. Ich leide nicht daran. Es ist eine chromosomale Besonderheit. So wie eben das Vierklee etwas Besonderes ist, habe ich ein Glückschromosom.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren