Lienzer Pizzeria verschenkte über 500 Pizzen

Mitarbeiter des BKH sowie vieler Geschäfte und Dienstleister wurden überrascht.

Am Donnerstagabend gab es für die Belegschaft des Lienzer Bezirkskrankenhauses eine besondere Überraschung. Die Pizzeria da Leonardo brachte 50 Pizzen vorbei, um allen Ärzten, Pflegern und Mitarbeitern des BKH eine Freude zu bereiten. „Es soll keine Werbung sein, es war eine Aufmerksamkeit unsererseits“, erklärt der Inhaber der Pizzeria, Leonardo Granata, im Gespräch mit Dolomitenstadt.

Am selben Abend wanderten 30 weitere Pizzen an das Rote Kreuz und auch heute, Freitag, warf Leonardo wieder den Pizzaofen an. „Heute habe ich wieder gebacken und meine Frau war mit den Pizzen unterwegs. Sie hat sämtliche Lebensmittelgeschäfte, Trafiken, Banken, Apotheken und Tankstellen beliefert“, so Leonardo. Auch für die beiden Mitarbeiter, die heute Mittag in der Lienzer Postfiliale arbeiteten, gab es eine Gratis-Pizza.

Auch das Team der Spar-Filiale in der Defereggerstraße bekam Pizzen von Leonardo und bedankte sich auf Facebook dafür. Foto: Facebook/Sandra Mattersberger

„Insgesamt haben wir etwa 500 bis 550 Pizzen verschenkt. Diese Leute leisten derzeit einen so wichtigen Beitrag. Wir mussten ihnen dafür danken“, erklärt Leonardo. Deshalb wurde auch jeder Pizzakarton mit „Bleibt’s gsund!“ beschriftet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

10 Postings bisher
Sylvia Granata

Hat uns wirklich große Freude gemacht unsre Wertschätzung zu zeigen! Leider durften wir bei der Polizei keine Pizzen vorbeibringen; vergessen haben wir sie nicht... Zu manchen Banken kam ich leider zu spät und werde ihnen, wie auch 2 Tankstelln und 3 Lebensmittelgeschäften, für die es sich nicht mehr ausging, gerechtigkeitshalber, Pizzen vorbeibringen, sobald wir wieder öffnen dürfen!! Wünschen allen Lienznern alles Gute und: Bleibt's gsund ❣

tom1886

sehr coole Aktion - danke für die leckere Pizza :-)

6inline

Hands-on Aktion...genial...! Danke, war köstlich - wie immer!

shine1

Sehr coole Aktion, super dass ihr die Menschen, die in dieser Zeit für uns alle da sind, so unterstützt...aber schade, dass auf die Polizei vergessen wurde (zumindest im Artikel wurde die Polizei nicht erwähnt) 🤷🏻‍♀️

    Christof

    ....auch die "Behörden" (öffentlicher Dienst, BH, Gemeindeämter, Baubezirkdamt,...) wurden vergessen.

    Aber grossartige Aktion, die sich jeder redlich verdient hat!👏🏼👏🏼

      senf

      sagenhafte 500 pizzen wurden zubereitet und ausgeliefert. dazu gibt es kein "aber schade...".

      vielen dank für diese großzügigkeit!

    Info

    Der Mann spendet über 500 Pizzen und dennoch muss man nach etwas "negativen" suchen....(kopfschütteln)

Andree

Solche Aktionen drücken die Wertschätzung aus, die diese Menschen jetzt verdient haben. Schöne Idee!!!!

keinexperte

Danke für die tolle Aktion!

hoerzuOT

Jetzt weiß ich, wohin ich in Lienz beim nächsten Mal Pizza essen gehe.