Filmpremiere: Osttiroler Passionsspiele auf YouTube!

Dolomitenstadt.at präsentiert die monumentale Inszenierung am Karfreitag in Spielfilmlänge.

Es war die aufwändigste Laientheater-Inszenierung, die es in Osttirol jemals gab, ein Bühnenevent der Extraklasse in der historischen Römerstadt Aguntum, inszeniert von Alfred Meschnigg mit 80 Laiendarstellern auf einer 250 Quadratmeter großen Bühne. In tragenden Rollen agiert das Ensemble der Dölsacher Theaterwerkstatt mit Obmann Wolfgang Michor in der Rolle des Jesus. Hier der Videoteaser, mit dem wir damals dieses kulturelle Großevent – alle 14 Vorstellungen waren ausverkauft – auf dolomitenstadt.at vorgestellt haben.

Videofilmer Peter Werlberger zeichnete die zweistündige Vorstellung im Auftrag des Vereins mit mehreren Kameras auf. Und so präsentieren wir unseren Leserinnen und Lesern eine außergewöhnliche

Filmpremiere am Karfreitag
10. April um 17.30 Uhr!

Wie können Sie an dieser Premiere teilnehmen?

Ganz einfach! Klicken Sie auf das Video oben oder auf diesen Link. Sie kommen dann zu unserer Premierenseite auf YouTube. Wenn Sie möchten, können Sie dort auch eine Erinnerungsfunktion aktivieren, die Sie eine halbe Stunde vor dem Beginn der virtuellen Vorstellung noch einmal daran erinnert.

Am Karfreitag um 17.30 Uhr startet der Stream. Während die Vorstellung läuft kann man zurück- aber nicht vorspulen. Und man kann auch kommentieren und mit anderen Zusehern kommunizieren! Wer beim Übertragungstermin keine Zeit hat, kann das gesamte Video bis zum 14. April um 24.00 Uhr auch nachträglich ansehen. Dann nehmen wir den Film auf Wunsch des Regisseurs wieder aus dem Netz!

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Theaterwerkstatt, bei Regisseur Alfred Meschnigg und bei Videofilmer Peter Werlberger für die Möglichkeit, in diesen außergewöhnlichen Ostertagen ein spirituelles und kulturelles Gemeinschaftserlebnis online verfügbar zu machen!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren