Bahnhofsplatz in Lienz ab kommender Woche gesperrt

ÖBB-Baustelle wird ausgeweitet – B 100 wird aber erst im Sommer aufgegraben und verlegt.

Das Ende für den Lienzer Bahnhofsplatz, wie man ihn in den letzten Jahrzehnten kannte, naht. Ab Montag, 20. April wird die ÖBB-Baustelle ausgeweitet und die Ostseite des Platzes komplett für den Verkehr und für parkende Fahrzeuge gesperrt.

Die östliche Seite des Bahnhofsplatzes in Lienz wird ab Montagfrüh für den Verkehr gesperrt.

„Die Bundesstraße wird aber noch nicht verlegt,“ erklärt Harald Haider, Leiter des Osttiroler Baubezirksamtes. Erst im Sommer soll dann der gesamte Verkehr über den Bahnhofsplatz umgeleitet werden, weil die B100 aufgegraben wird. Vor dem Hintergrund massiver Verkehrbehinderungen sieht Haider das vermutlich auch dann noch eingeschränkte Verkehrsaufkommen als zumindest einen Vorteil der Corona-Krise.

Der in den letzten Tagen gesperrte Fuß- und Radweg von der Hofgarten-Brücke Richtung Tristach wird demnächst wieder geöffnet, meldet das Wasserbauamt, das derzeit im Bereich des Drau-Isel-Zusammenflusses Sicherungsarbeiten vornimmt.

Dieser Weg sollte am Wochenende bereits wieder passierbar sein. Fotos: Dolomitenstadt/Pirkner
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren