Sillianer Jugendliche verletzten zwei Polizisten

Im Zuge eines Suchtmittel-Einsatzes wurden ein 15- und ein 16-Jähriger rabiat.

Am 25. April um 21:30 Uhr wurden eine Polizeistreife und die Rettung nach Sillian gerufen. Es ging um Suchtmittelkonsum von Jugendlichen. Als die Polizisten eintrafen und die Wohnung betraten, wurden sie von einem 15-Jährigen attackiert, der bei der Festnahme einen Polizisten in die Hand biss und verletzte. Währenddessen schaltete ein 16-jähriger Österreicher das Folgetonhorn des Polizeiautos ein. Der Fahrzeugschlüssel habe sich in der Hosentasche des attackierten Beamten befunden, argumentiert der Polizeibericht, „das Fahrzeug dürfte sich während der körperlichen Auseinandersetzung unbeabsichtigt geöffnet haben.“

Bei der Festnahme schlug der 16-Jährige einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn dabei schwer. Die Polizisten und die beiden Festgenommenen wurden im Krankenhaus Lienz behandelt. In der Wohnung wurden Suchtmittel sichergestellt. Eine Auswertung dazu sowie weitere Erhebungen folgen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?