Geplante Grenzöffnung für Platter „wichtige Botschaft“

Demnächst „massive Testungen“ von Mitarbeitern in den Tourismusbetrieben.

Die angekündigte Öffnung der Corona-bedingt geschlossenen Grenzen zwischen Deutschland und Österreich mit 15. Juni ist für Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) eine „wichtige Botschaft für die gesamte Branche“. „Das ist die größte Unterstützung für den Tourismus in Tirol. Nun ist Planbarkeit gegeben“, sagte Platter am Mittwoch im Tiroler Landtag.

Der Landeshauptmann kündigte zudem für die kommende Zeit „massive Testungen“ von Mitarbeitern in den Tourismusbetrieben an. Dies sei notwendig, um die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten. Im Falle des Auftretens eines positiven Corona-Falles soll künftig der ausländische Gast in sein jeweiliges Heimatland in Quarantäne gebracht werden, so Platter. Hier brauche es bilaterale Übereinkommen. Im Falle Deutschlands arbeite gerade eine Taskforce auf Bundesebene an einem solchen Abkommen. Innenminister, Außenminister und Gesundheitsminister seien daran beteiligt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
Ernstl

Eine Grenzschliessung in einem solchem Ausmaß, wird es in Zukunft nicht mehr geben. Der Mensch wird sich eine derartige Freiheitsberaubung nicht mehr gefallen lassen. Was Platter nun aber tun muss ist, alle nicht unbedingt notwendigen Güter auf die Schiene verlagern. Es gibt für alles den richtigen Zeitpunkt im Leben. Jetzt IST der richtige Zeitpunkt um die Bevölkerung an eine Verlangsamung der Güterauslieferung anzupassen.

Biker

Ich hab jedes Vertrauen in die derzeit Regierenden verloren! Die Schwarz-Türkise/Grüne Führungsriege ist masslos überfordert. Ob diese Personen unseren Staat retten können wage ich zu bezweifeln. Der Türkis-Schwarze Lack blättert ab. Werbe- und Marketingfachleute sind im Wahlkampf hilfreich aber nach der Wahl braucht ein bischen mehr als geschönte Bilder und Sprüche!

osttirol20

Testen, testen, testen - diesen Slogan hat man doch schon vor Wochen aus Wien gehört - behaupten Sie diesmal nicht schon wieder der Erste gewesen zu sein!!!

Herr Platter, bitte tun Sie der Bevölkerung einen Gefallen und treten Sie in den Ruhestand - es ist ein unwürdiges Verhalten eines Landeshauptmanns, ein katastophales Krisenmissmanagement immer noch für richtig zu erachten und einen Misstrauensantrag gegen einen offensichtlich ungeeigneten, uneinsichtigen und unqualifizierten Landesrat (Tilg) mittels Regierungsmehrheit (schwarz/türkis-grün) zu verhindern - eine Schande für das Land Tirol - dank ÖVP und Grünen gleicht Tirol politisch mittlerweile einer von Freunderlwirtschaft geprägten Bananenrepublik.

    mirnixdirnix

    ich lese im Kaffeesud: der Hr. LR bekommt ein Versorgungsposterl, der Hr. LH schleicht in die Rente, dann kommt die Fr. WiMi aus Wien und alles bleibt beim Alten. Tirol wählt wie immer ÖVP.