Jungrind verletzt junge Deutsche in Virgen

Am 23. Mai gegen 10:30 Uhr war eine 22-jährige Deutsche gemeinsam mit anderen Personen in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Virgen damit beschäftigt, Rinder auf einen Anhänger zu treiben. Beim Auftreiben von zwei Jungrindern – jeweils  etwa 600 kg schwer – scheute plötzlich eines der beiden Tiere und rempelte die 22-Jährige dabei um.

Die junge Frau stürzte und verletzte sich unbestimmten Grades im Gesicht. Nach der Erstversorgung wurde sie von der Rettung in das BKH Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?