Noch 18 Personen in Tirol offiziell mit Corona infiziert

In Osttirol ist laut Landesstatistik noch eine Person infiziert. Landesweit gab es 73.515 Tests.

Stand heute, 1. Juni, sind noch 18 Personen in Tirol offiziell mit dem Corona-Virus infiziert. Je vier Personen weist die Statistik des Landes für die Bezirke Innsbruck-Land, Kufstein und Schwaz aus, drei Infizierte gibt es im Bezirk Landeck, je eine Person wird für Osttirol und die Bezirke Kitzbühel und Innsbruck Stadt gemeldet. Die Bezirke Imst und Reutte gelten als frei von Corona-Infektionen. 71.393 Tests wurden seit Beginn der Pandemie in Tirol ausgewertet, 2.122 Tests befinden sich noch in Auswertung. Die Zahl der Verstorbenen wird mit 108 angegeben, jene der Genesenen mit 3.420.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
miraculix

Über 74.000 Testungen in Tirol (teils noch in Auswertung) über 460.000 in Österreich das ist ordentlich Arbeit und auch ordentlich Aufwand. Danke bei der Gelegenheit an die Ausführenden!

In dem Zusammenhang wundere ich mich über die Ankündigung, dass in der nächsten Zeit bis zu 65.000 Testungen PRO WOCHE geplant sind, um alle Angestellten im Tourismus zu erfassen und den Gästen signalisieren zu können: Kommt ruhig, bei uns ist alles in Ordnung!

Bleibt zu hoffen, dass diese Meldung nicht auch in die Kategorie "Ankündigungspolitik" gehört, wie die verschiedenen Notfallfonds und großzügigen staatlichen Unterstützungsmaßnahmen für eh fast jeden ...